1. Jugend mit drei Siegen in 24 Stunden! Leon Deichsel mit 40 Siegen bester A-Schüler!

am .

A Sch 16 17
Vizemeister A-Schüler: Leon Deichsel, Felix Schütz, Zhosef Movsisyan

Beim TTC Bad Camberg 1987 e.V. waren die Ergebnisse der Jugend-Teams so schön wie das Wetter – nur Heimsiege: Die 1. Jugend rockt in knapp 24 Stunden gleich drei Teams der Liga. Die A- und B-Schüler holen haushohe Siege. Bei den Herren war teilweise Hagel angesagt: Die 1. Herren kassierten eine weitere 0:9-Klatsche zu Hause, die 2. Herren bleiben dem Tabellenführer mit einem deutlichen Sieg auf den Fersen und die 3. Herren verlieren nach klarer Führung noch unglücklich.

In der Bezirksliga gibt es vom Spiel der 1. Herren (7.) gegen TTC Offheim II (2.) wenig zu berichten. Wie schon gegen den Tabellenführer fehlte gegen den Zweiten mit Marchwicki, Kienast und Krampe die Hälfte des Stammpersonals. Die Übrigen wehrten sich tapfer, letztlich aber trotz neun Satzgewinnen erfolglos – 0:9. Dennoch bleibt der TTC mit 19:21 Punkten Siebter.

In der Kreisliga peilt das 2. Herren-Team (2.) nach dem Spiel beim TTC Hausen III (4.) die Aufstiegs-Relegation an. Maurice Gebhard/Raphael Peuser, Klaus-Jürgen Sturm/Wolfgang Bolt sowie Maurice Gebhard (2), Andreas Kremer (2), „Stippi“ Sturm, Wolfgang Bolt und Jugendspielerin Miriam Wohlrab siegten mit 9:2; dank besserer Nervenstärke in 5 Fünf-Satz-Matches viel deutlicher als das Spiel war. Mit 30:10 Punkten und zwei Punkten zurück jagt der TTC den Ersten Dorndorf II.

Erster Auswärtssieg für 1. Herren! 2. Herren Derbysieger gegen TV Würges!

am .

Maurice Gebhard 2016

Die Highlights des Wochenendes waren beim TTC Bad Camberg 1987 e.V. der Derby-Sieg der 2. Herren gegen starke Würgeser sowie der erste Auswärtssieg der 1. Herren mit Ersatz. Die 3. Herren unterlagen dem Zweiten Elz ebenso wie die B-Schüler nur ganz knapp dem Ersten Hadamar.

In der Bezirksliga fuhren die 1. Herren (7.) zum Vorletzten TTC Offheim III (11.). „Ohne drei gespielt fünf!“, lautete dem Skat entliehen das Ergebnis. Obwohl mit Christos Marchwicki (Nr. 2), Tobias Kienast (Nr.3) und Daniel Krampe (Nr. 5) das halbe Team fehlte, gingen Jens Schmitt/Nagim Eichhorn und Markus Lottermann/Simon Astheimer nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Die überragenden Jens Schmitt, Markus Lottermann und Ersatzmann Maurice Gebhard (Foto) brachten den TTC mit je zwei Erfolgen auf die Siegerstraße. Nagim Eichhorn komplettierte das 9:5 und somit den ersten Auswärtssieg. Mit 19:19 Punkten behält der TTC Platz 7.

1. & 3. Herren unterliegen Tabellenführer, 2. Herren verteidigen Platz 2!

am .

Die Jüngsten des TTC Bad Camberg 1987 e.V. gaben am vergangenen Wochenende mehr Anlass zur Freude als die Senioren-Teams. Während die beiden Schüler-Teams nur Siege einfuhren, wurden die 1. Herren vom kommenden Meister wie von einer Dampfwalze überrollt, die 2. Herren bleiben nach schwer erkämpftem Sieg am Tabellenführer dran und die 3. Herren steckten gegen den Ersten eine Niederlage ein.

In der Bezirksliga waren die 1. Herren (6.) ohne Marchwicki (Nr.2) und Kienast (Nr.3) gegen den kommenden Meister TV Runkel (1.) chancenlos. Die Gäste, die die ganze Saison bislang in Bestbesetzung spielen und zu Null die Liga anführen, gewährten noch nicht einmal Jens Schmitt im Einzel und im Doppel mit Daniel Krampe, die alle hauchdünn davor waren, den Ehrenpunkt. Am Ende steht eine 0:9-Klatsche zu Buche, der TTC rutscht mit 17:19 Punkten auf Rang 7 ab.

Miriam Wohlrab gewinnt Kreisendrangliste 2017!

am .

Edda Schneider und Mark Baumann sind Vize-Kreisjahrgangsmeister!

Der Nachwuchs des TTC Bad Camberg 1987 e.V. konnte bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften in Hadamar und der Kreisendrangliste in Elz einen Titel und zwei Vize-Titel erringen.

17 03 06 KER WJ

Bei der Kreisendrangliste in Elz schlug sich die Nr.1 des TTC-Nachwuchs, Jan Krewin, mit vier gewonnenen und sechs verlorenen Spielen recht gut, aber die Strapazen der letzten beiden Wochen mit mehreren Top-Spielen in Bezirksliga und Pokal waren ihm anzumerken. Damit reichte es am Ende für den 8. Rang unter 11 Startern der männlichen Jugend. Noch besser machte es bei der weiblichen Jugend die Nr. 2 des TTC, Miriam Wohlrab. Nach vier Gruppensiegen in der Vorrunde zog sie in die Endrunde ein und wurde mit 7:1 Spielen Kreisranglisten-Erste!