Licht und Schatten am letzten TTC-Spieltag

am .

tt2

Das Ende der Punktspielrunde bescherte den Teams des TTC Bad Camberg 1987 e.V. gute und schlechte Resultate.

In der Bezirksliga kämpften die 1. Herren (7.) gut die Hälfte der Rückrunde mit Aufstellungsproblemen. Auch zum Spiel beim Tabellenletzten und Absteiger TTC Niederzeuzheim (12.) fehlte abermals arbeitsbedingt die Nr. 2, Christos Marchwicki. Zudem war die Nr. 1, Jens Schmitt, mit Rückenproblemen angeschlagen. Der Doppelauftakt misslang, nur Jens Schmitt/Daniel Krampe punkteten zum 1:2. Der Absteiger spielte gut auf und ließ bis zum 4:7 nur weitere Punkte von Tobias Kienast, Markus Lottermann und Nagim Eichhorn zu. Der TTC glich durch Daniel Krampe sowie erneut Nagim Eichhorn und Markus Lottermann zum 7:7 aus. Das war es dann, mit 7:9 verlor der TTC das Spiel und beendete eine sehr durchwachsene Rückrunde auf Rang 8.

Kantersieg für 2. Herren – Relegation sicher!

am .

Am sonnigen Wochenende standen wegen der Osterferien nur zwei Spiele auf dem Programm.

In der Kreisliga machten die 2. Herren (2.) gegen den TTC Lindenholzhausen II (9.) kurzen Prozess. Andreas Kremer, Maurice Gebhard, Raphael Peuser, Klaus-Jürgen Sturm, Wolfgang Bolt und Christian Stumm sowie Gebhard/Peuser, Kremer/Stumm und Sturm/Bolt gaben nur fünf Sätze beim 9:0-Kantersieg ab. Mit 32:10 Punkten und Platz 2 ist der Relegationsplatz sicher. Im letzten Spiel und Stadtderby sind sie das Zünglein an der Waage für den sich im Abstiegskampf befindenden TuS Schwickershausen.

1. Jugend mit drei Siegen in 24 Stunden! Leon Deichsel mit 40 Siegen bester A-Schüler!

am .

A Sch 16 17
Vizemeister A-Schüler: Leon Deichsel, Felix Schütz, Zhosef Movsisyan

Beim TTC Bad Camberg 1987 e.V. waren die Ergebnisse der Jugend-Teams so schön wie das Wetter – nur Heimsiege: Die 1. Jugend rockt in knapp 24 Stunden gleich drei Teams der Liga. Die A- und B-Schüler holen haushohe Siege. Bei den Herren war teilweise Hagel angesagt: Die 1. Herren kassierten eine weitere 0:9-Klatsche zu Hause, die 2. Herren bleiben dem Tabellenführer mit einem deutlichen Sieg auf den Fersen und die 3. Herren verlieren nach klarer Führung noch unglücklich.

In der Bezirksliga gibt es vom Spiel der 1. Herren (7.) gegen TTC Offheim II (2.) wenig zu berichten. Wie schon gegen den Tabellenführer fehlte gegen den Zweiten mit Marchwicki, Kienast und Krampe die Hälfte des Stammpersonals. Die Übrigen wehrten sich tapfer, letztlich aber trotz neun Satzgewinnen erfolglos – 0:9. Dennoch bleibt der TTC mit 19:21 Punkten Siebter.

In der Kreisliga peilt das 2. Herren-Team (2.) nach dem Spiel beim TTC Hausen III (4.) die Aufstiegs-Relegation an. Maurice Gebhard/Raphael Peuser, Klaus-Jürgen Sturm/Wolfgang Bolt sowie Maurice Gebhard (2), Andreas Kremer (2), „Stippi“ Sturm, Wolfgang Bolt und Jugendspielerin Miriam Wohlrab siegten mit 9:2; dank besserer Nervenstärke in 5 Fünf-Satz-Matches viel deutlicher als das Spiel war. Mit 30:10 Punkten und zwei Punkten zurück jagt der TTC den Ersten Dorndorf II.

Erster Auswärtssieg für 1. Herren! 2. Herren Derbysieger gegen TV Würges!

am .

Maurice Gebhard 2016

Die Highlights des Wochenendes waren beim TTC Bad Camberg 1987 e.V. der Derby-Sieg der 2. Herren gegen starke Würgeser sowie der erste Auswärtssieg der 1. Herren mit Ersatz. Die 3. Herren unterlagen dem Zweiten Elz ebenso wie die B-Schüler nur ganz knapp dem Ersten Hadamar.

In der Bezirksliga fuhren die 1. Herren (7.) zum Vorletzten TTC Offheim III (11.). „Ohne drei gespielt fünf!“, lautete dem Skat entliehen das Ergebnis. Obwohl mit Christos Marchwicki (Nr. 2), Tobias Kienast (Nr.3) und Daniel Krampe (Nr. 5) das halbe Team fehlte, gingen Jens Schmitt/Nagim Eichhorn und Markus Lottermann/Simon Astheimer nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Die überragenden Jens Schmitt, Markus Lottermann und Ersatzmann Maurice Gebhard (Foto) brachten den TTC mit je zwei Erfolgen auf die Siegerstraße. Nagim Eichhorn komplettierte das 9:5 und somit den ersten Auswärtssieg. Mit 19:19 Punkten behält der TTC Platz 7.